Home » Leben auf Rädern » EAT PRAY LOVE TRAVEL WORK LIVE
Eat Pray Love Travel Work Live

EAT PRAY LOVE TRAVEL WORK LIVE

Ein ganz herzliches Dankeschön an Selena und Marc von Whatabus für die Nominierung zum One Lovely Blog Award.

Alle Nicht-Blogger werden sich jetzt sicher fragen: “Was bitte ist ein Blog Award”?

Genau wie der Liebster Award (ich habe teilgenommen, du erinnerst dich vielleicht?) ist der One Lovely Blog Award ein so genanntes Blogstöckchen.

Es ist vergleichbar mit einem Staffellauf, oder einem Kettenbrief.

Dazu gedacht, Blogs und Blogger zu vernetzen und den eigenen Lesern weitere tolle Blogs zu zeigen.

Während beim Liebster Award konkrete Fragen gestellt werden, geht es beim One Lovely Blog Award um:

7 Fakten über mich

Welche Fakten das sind, soll ich mir nun selbst überlegen. Schwierig. Konkrete Fragen hätte ich besser gefunden, da brauche ich mir nicht so n Kopf zu machen.

Weil mir zunächst keine interessanten Fakten eingefallen sind, habe ich bei Facebook  (folgst du schon?) gefragt, welche 7 Fakten über mich denn interessant genug wären, um sie der Welt zu präsentieren.

Da kamen tatsächlich ein paar Anregungen. Vielen Dank.

Das sind die Regeln des One Lovely Blog Awards

  • Bedanke Dich bei der Person, die Dich nominiert hat
  • Verlinke sie in Deinem Post
  • Liste die Regeln auf
  • Veröffentliche sieben Fakten über dich
  • Nominiere weitere Blogger und teile ihnen das mit

7 Fakten über mich

TRAVEL

Keine Eile ist ein Reiseblog und ich schreibe über´s Reisen mit dem eigenen Fahrzeug.

Allerdings habe ich selbst gar nicht das Gefühl zu reisen.

Damals, als wir noch per Fahrrad unterwegs waren – das war Reisen für mich.

Es war eine unglaubliche Erfahrung mich aus eigener Kraft fortzubewegen und die Welt zu entdecken. Langsam. Unmittelbar. Es gab noch keine trennende Scheibe zwischen mir und der Welt.

Heute bin ich auch noch unterwegs. Zwischen Norddeutschland und Südportugal. Doch ich habe eher das Gefühl mobil zu wohnen – und nicht zu reisen.

Ich schlafe nachts in meinem Bett, ich koche in meiner Küche und ich schaue immer aus dem gleichen Fenster.

Nur die Aussicht, die ist immer neu.

WORK

Kennst du eigentlich schon meinen zweiten Blog Algarve pur?

Die Algarve im Süden Portugals hat mich einfach umgehauen. Ich finde es so schön dort, dass ich gerne darüber schreibe, um dir und vielen anderen diesen Landstrich vorzustellen.

Mit Bloggen auch Geld zu verdienen ist eine verzwickte Sache. Die einen meinen es wäre ganz leicht. Die Leute kommen und klicken und schon rollt der Rubel. Aber so ist das leider nicht. Man braucht schon eine ganze Menge Ausdauer und viele gute Ideen – oder ein großes Marketingbudget, um sich bekannt zu machen.

Auf Algarve pur entdeckst du mit mir die Algarve und wenn du dein Hotelzimmer über einen der Links buchst, dann könnte es bald bei mir klappen mit dem rollenden Rubel!

LIVE

Lifestyle nomadisch Leben – immer unterwegs, überall zu Hause.

Oder nirgendwo?

Ich mag es unterwegs zu sein. Unterwegs ist eines meiner Lieblingswörter. Ich bin gerne in der Natur, fern ab der Stadt in Feld und Furche. Ich mag den Wald, das Meer und ganz viel blauen Himmel über mir.

Neue Orte zu entdecken und immer wieder andere Aussichten zu genießen ist für mich der größte Luxus.

Manchmal sehne ich mich aber auch nach einem Ort, wo ich zu Hause bin.

Einen Ort, wo Milch und Honig – äh Strom und Wasser – einfach so aus der Wand fließen.

Einen Ort mit dicken Mauern, die mich beschützen.

Einen Ort, wo es eine Tür gibt, die ich hinter mir schließen kann.

Einen Ort, an dem ich mich ausbreiten kann.

EAT

Eine begnadete Köchin bin ich nicht gerade und wenn ich es mir aussuchen könnte (also wenn ich es mir leisten könnte), würde ich wohl viiiiel öfter lecker Essen gehen.

Wenn ich koche, dann eher einfache Gerichte. Auf meinem winzigen 2 Flammen Gasherd ist alles andere auch gewagt.

Am liebsten koche ich Pfannengerichte. Wie gut, dass meine Lieblingsgerichte genauso zubereitet werden. Einfach, mit wenig Material und auf maximal zwei Flammen machbar:

Pad Kra Pao

Thai Fried Rice

Gai Pad Prik Gaen

Ich mag auch gerne Pizza. Am liebsten Funghi. Lässt sich in unserem Womo-Backofen aber nicht so lecker zubereiten.

Deswegen haben wir um letzten Sommer endlich mal einen Lehmofen gebaut. Nur leider können wir den nicht unterwegs benutzen.

PRAY

Bis zur 10. Klasse war ich auf einer katholischen Schule. Allerdings bin ich mir nicht sicher, ob sich das irgendwie auf mein Leben ausgewirkt hat oder sogar noch auswirkt.

Die Kirche war ein fester Bestandteil in meiner Jugend. Allerdings nicht so, dass ich sonntags hingegangen wäre. Ich war auch gar nicht katholisch. Sondern evangelisch. Wenn das überhaupt eine Rolle spielt.

Ich weiß nicht mal, ob ich an Gott glaube. Ich weiß, dass ich glaube. Das ich sogar einen recht unerschütterlichen Glaube habe.

Den Glaube an das Gute.

An das Gute in der Welt und das Gute im Menschen. Den Glaube daran, dass immer alles irgendwie gut werden wird und alles zu etwas gut ist – egal wie schlecht es sein mag.

Das macht mich zu einem fröhlichen, optimistischen und zu einem gerne und viel lachenden Menschen.

Ich versuche das Gute in mir zu bewahren. Indem ich immer wieder einen Schritt zurücktrete, wenn ich glaube es zu verlieren. Innehalten, Abstand gewinnen, loslassen.

Das hat mich zum Buddhismus gebracht. Zum Diamantweg-Buddhismus der Karma Kagyü Linie um genau zu sein.

Es fällt mir allerdings schwer die Buddhistische (Meditations-) Praxis in mein Unterwegs-Leben zu integrieren.

LOVE

Was Liebe für mich ist

  • Liebe ist das einzige, was zählt.
  • Das einzige was uns weiterbringt, was uns antreibt.
  • Liebe ist die Lösung und die Antwort. Wenn sie echt ist. Und bedingungslos.
  • Liebe ist Arbeit.
  • Liebe ist eine Entscheidung.
  • Liebe ist Demut.
  • Liebe wird mehr, wenn wir sie teilen.
  • Liebe ist Bemühung.
  • Liebe ist Entwicklung.
  • Liebe ist Weite.
  • Liebe ist Disziplin.
  • Liebe ist Wachstum.
  • Liebe ist Selbsterweiterung.
  • Liebe ist das Überwinden von Angst.
  • Liebe ist die Lösung von Problemen.
  • Liebe ist Wahrheit.
  • Liebe ist Ausgewogenheit.
  • Liebe ist Verantwortung.
  • Liebe ist der Weg und das Ziel.
  • Liebe ist Hingabe.
  • Liebe ist Freude.
  • Liebe ist das Netz und der doppelte Boden.
  • Liebe trägt uns.
  • Liebe ist Selbstannahme.
  • Liebe ist Schönheit.
  • Liebe ist Alles.

Wenn du noch mehr über die Liebe erfahren möchtest, dann lies doch auch mal mein Lieblingsbuch.

XXX

Das waren jetzt 6 Fakten über mich.

Ich weiß, eigentlich sollten es ja 7 sein. Aber ich finde, der 7. Fakt solltest du sein. Ich habe jetzt so viel von mir geschrieben – jetzt bist du dran.

Nenne mir einen Fakt über dich. Sei so nett, schreib ihn mir – jetzt!

Ich nominiere:

Petra

Anja

Paola

Jonson

Andre

Volker

 

follow us in feedly Follow on Bloglovin

About Steffi

Mein Name ist Steffi. Zusammen mit meinem Mann Olaf und unserer Hündin Lucy wohne ich in einem ausgebauten LKW mal hier mal da – meistens dort. Bevor ich zum „Leben auf Rädern“ kam, bin ich mit dem Fahrrad gereist. Davor lebte ich in einem Haus, hatte einen ganz normalen Job bei einer Bank  - der ganz normale Wahnsinn... Schnell habe ich festgestellt, dass das nicht alles sein kann. 2002 nahm ich ein Jahr Auszeit und bin so auf den Geschmack gekommen. Seit 2007 bin ich wieder unterwegs und mein Leben hat sich komplett geändert. Folge mir:

6 comments

  1. Katharina Novobacki

    bin nur noch am kucken und staunen kann mich nicht satt sehen danke

  2. hi Steffi, noch ein „Stöckchen“ von Dir.. na dann muss ich wohl doch mal mitmachen… Mein/Dein 7. Fakt ist das Lächeln. Wie Charlie Chaplin schon sagte: „Ein Tag ohne Lächeln ist ein verlorener Tag.“ Ich empfinde es wirklich so.
    Meine anderen 6 Fakten muss ich mir dann erst noch ausdenken… in Kürze dann auf https://grenzenlos2001.wordpress.com/
    Grüsse aus Portugal – und wann kommst Du?
    Zeit zum persönlichen Kennenlernen…
    Paola

  3. Hi Steffi, danke für die Nominierung. Hier ist ein Fakt über mich, der auch in meinem Blog Award Beitrag aufgeführt ist:

    Fakt 3 – Neugierig sein: hinter jeder Ecke neues entdecken

    Ich bin sehr neugierig. Wenn man an einen Ort kommt und die Augen öffnet, gibt es soviel zu entdecken, dass keine Langeweile aufkommt. Dazu muss man sich aber Zeit nehmen. Dies zu lernen hat bei mir lange gedauert. Mit der Reflexion über den Blog, über das Entdeckte zu schreiben, verschaffe ich mir immer wieder ein Feedback und neue Motivation wieder hinaus in die Welt zu schauen.

    Alle weiteren Fakten findest Du auf meinem Blog http://www.umiwo.de

    LG
    Volker

  4. Whatabus

    Danke, dass Du die Nominierung angenommen hast! Und danke für Deine interessanten Antworten! Na, da hast Du ja doch noch (fast ;-)) genügend Fakten über Dich gefunden (y)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *