Diaspora

Nutzt du Diaspora? Wir können uns auch dort treffen 🙂

Ich habe schon viel unternommen, um von den großen Datenkraken zu alternativen Anbietern zu wechseln. Aber das ist gar nicht so leicht. Sie punkten einfach damit, dass so viele von uns dort sind.

Meine Fotos und Dokumente speichere ich nicht mehr bei Google Drive, sondern in meiner gehosteten Nextcloud. Und auch viele andere Dienste von Google nutze ich nicht mehr. Und ja, das bedeutet auch Einschränkungen. Denn was Google so zu bieten hat ist einfach geil. Aber der Preis ist mir zu hoch.

Ich bin überhaupt kein Social Media Typ. Gerade meine Accounts bei Instagram und Twitter kann ich eigentlich auch löschen. Ich poste nur sporadisch oder automatisiert, was sinnlos ist. Und von anderen lese ich kaum etwas.

So bleibt einzig Facebook. Vor allem auf einige Facebook Gruppen möchte ich nicht verzichten. Außerdem finde ich es zu schön Freunden und Bekannten dort zu treffen.

Ich habe auch versucht von Whats App wegzugehen und stattdessen Threema und Signal zu benutzen. Viele meiner Kontakte sind (mittlerweile) auch dort angekommen. Aber eben nicht alle. Und auch hier sind es vor allem die Whats App Gruppen, die mich binden. Es ist irgendwie schwierig mit einer großen Gruppe zu einem anderen Anbieter zu wechseln. Auf die Gruppe verzichten möchte ich aber auch nicht.

Es ist schon ein Dilemma.

Wie ist das bei dir?

Kommentare

1 Gedanke zu „Diaspora“

  1. Die alternativen Dienste wider die Dominanz der Datenkraken leben davon, dass man mit-macht… und sich nicht gleich wieder zurückzieht, wenn es dort eher mau zugeht. Ich nutze Diaspora schon lange, aber habe bislang entlang der von mir bezugten Hashtags nur wenig -neue- Freunde gefunden. Ähnlich bei Threema und Signal – manche haben ich überzeugen können, dorthin zu wechseln; aber selbst ein paar an und für sich kritische Geister hängen an ihrem Whatsapp-Account… und ein paar mir sehr wichtige Menschen auch.
    Facebook & sein Messenger – da geht es mir so ähnlich & wie dir. Nutze es nur noch auf’m PC, vom Smartphone sind die schon lange runter. Aber tatsächlich gibt es neben all dem unendlichen Schrott und Gekeife auf FB für manch wichtige Info… sehr schade, nicht drauf verzichten zu können.
    Statt Nextcloud setze ich auf ProtonDrive und Internxt, auch wenn diese beiden noch in der Entwicklung stecken (Nextcloud hatte ich mal, war mir zu träge). Solange diese beiden Cloud-Dienste noch nicht 100%ig ausentwickelt sind, muss noch Microsofts OneDrive herhalten…
    Tja, und eben Diaspora – gibt ja noch andere wie Mastodon oder Friendica… aber das wäre dann ein völliges Verzetteln. Also bleibe ich bei Diaspora – ist einfach noch am bekanntesten von den unbekannten… see you? (-> A_Flood)

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Wer schreibt hier

Shop

Letzte Aktualisierung am 23.04.2021 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Letzte Aktualisierung am 23.04.2021 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Letzte Aktualisierung am 23.04.2021 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Folge uns und verpasse keinen Beitrag mehr