Überwintern Portugal Rio Guadiana (2)

Wir verfahren literweise Diesel und zerkratzen uns den Lack

Überwintern in Portugal: Roadtrip entlang des Rio Guadiana (Teil 4)

Roadtrip Tag 30 und 31

Roadtrip-KM: 2.695 km

heute gefahren: ca. 122 km

Wir haben uns bei Google Maps einige Plätze am Rio Guadiana gesucht. Die wollen wir heute abfahren. Zum ersten geht es über eine Piste. Sie ist vom Regen stark ausgewaschen und ziemlich eng. Leider endet der Weg irgendwann vor einem Zaun, kurz bevor wir den See erreicht haben.

Wir wenden und fahren etwas zurück zu einem Abzweig auf eine noch abenteuerlichere Piste. Es geht durch tiefe Pfützen und auf Schotterwegen steil bergauf. Unerwartet landen wir auf einem bewohnten Hügel und fahren zwischen den Häusern hindurch. Später gelangen wir in einen Ort und über eine kleine asphaltierte Straße mit Schlaglöcher kommen wir zu einem kleinen Strand am Rio Guadiana.

» Warum ich keine Koordinaten mehr nenne?

Hier stehen die Reste eine Strandbar. Aber es scheint schon länger her zu sein, dass sie mal Gäste hatte. Das Strohdach verrottet langsam. Es steht noch eine Spüle herum mit Bürste und Schwamm. Strom scheint es auch mal gegeben zu haben, denn es führen Strommasten hierher. Bänke gibt es ebenfalls – und Mülleimer. Vor der Bar, am Ufer des Flusses, befindet sich ein schwimmender Anleger mit Steg. Leider ist es viel zu windig, um hier länger zu sitzen. Schade.

Überwintern Portugal Rio Guadiana (2)

 

Der Platz ist toll und einsam. Da kein Müll herum liegt, schließen wir mal, dass nicht mehr viele Leute herkommen.

Einmal kommen Angler, die auf der anderen Seite der Bucht ihre Angeln ins Wasser halten. Morgens traben die Küche von der Nachbarweide vorbei. Die haben ihren Zaun niedergetrampelt und mit ihren Kälbchen im Schlepptau erkunden sie die Gegend auf der Suche nach leckeren Eicheln.

Das Gelände und uneben und einen Platz zu finden, wo wir gerade stehen können ist schwierig. Leider gibt es auch kaum Möglichkeiten zum Spazierengehen. Das Ufer ist sehr steil. Es gibt auch keine Wege. Nur ein Kuhpfad zieht sich an der Uferböschung entlang, bis er irgendwann im Dickicht der Büsche nicht mehr zu sehen ist.

Überwintern Portugal Rio Guadiana (2)

 

Wir suchen uns ein Plätzchen im Windschatten. Denn da ist es heute mal ganz wunderbar warm.

Überwintern Portugal Rio Guadiana (2)

 

Wie immer erkunden wir die Gegend zu Fuß. Laufen in alle Richtungen, was hier nicht so einfach ist, wegen des steilen Ufers und der vielen Zäune. Das ist auch der Grund, weshalb wir nicht so lange bleiben. Wir laufen halt gerne viel – und das geht hier nicht so gut.

Überwintern Portugal Rio Guadiana (2)

 

Das Video zum Reisebericht

Hier geht´s zum Video bei You Tube

Mein Vater hat mir seinen alten Camcorder geschenkt und nun filme ich hin und wieder. Dies ist mein erstes Video. Hab bitte also etwas Nachsicht mit mir. Filmen ist noch neu für mich, Videobearbeitung ebenfalls. Tipps sind willkommen… das Video enthält übrigens gemafrei Musik von frametraxx.de

 

Für weitere Infos zu unsere Anreise nach Portugal besuche » Mit dem Wohnmobil nach Portugal

Neu hier? Lies hier den ersten Reisebericht: Aufatmen. Durchatmen. Runterschalten. Leiserdrehen. Portugal!

Hier geht´s weiter » Wildcamping: Schöne Plätze gibt es noch überall!

 

Reise Know-How Wohnmobil-Tourguide Portugal: Die schönsten Routen. Mit Porto und Lissabon*
  • Silvia Baumann
  • Herausgeber: Reise Know-How Verlag Peter Rump GmbH
  • Auflage Nr. 1 (27.03.2017)
  • Taschenbuch: 384 Seiten

Letzte Aktualisierung am 18.08.2019 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

 

Kommentare

3 Gedanken zu “Wir verfahren literweise Diesel und zerkratzen uns den Lack”

  1. Das es das erste Video geworden ist schaut es doch Super aus. “Daumen hoch”
    Der See schaut richtig einladerisch aus, solange wie kein Eis drauf ist kann man den doch mal betauchen. Leider muß ich noch bis Ostern warten, dann macht mein neuer Tauchboddy (Tochterchen) ihren Tauchschein. Auch wenn ich überwiegend da ganzen Jahre allein tauchen war ist das zu zweit echt viel schöner. Ausser bei Eistauchen wegen der Sicherheit immer mit Tauchboddy.
    Oh sind das die letzten Überreste vom Abendbrot? Also prähistorisch schaut das nicht aus somit kann das nur vom Vorabend sein. Kalb oder doch alte Kuh ich komme gleich mal die Rindfiecher zählen ich weis noch wieviel das vor ein paar Jahren waren.
    Macht weiter so, schaue gern hier vorbei in diesem Sinne schöne erholsamme Tage..

    Gruß Paps

Schreibe einen Kommentar

Wer schreibt hier

Shop

Letzte Aktualisierung am 19.08.2019 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Letzte Aktualisierung am 19.08.2019 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Letzte Aktualisierung am 19.08.2019 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Folge uns und verpasse keinen Beitrag mehr

Kennst du schon unser E-Book?