Home » Reiseberichte » Mit dem Rad durch Nordthailand » Die Zivilisation hat uns wieder

Die Zivilisation hat uns wieder

Über Ranong und Bangkok fahren wir zurück nach Pang Si Lathon, um dort unsere Fahrräder bei Harry und Boom abzuholen und unsere Radrundreise fortzusetzen.

Koh Phayam – Ranong


die Zivilisation hat uns wieder

 

6 Uhr 30 wecken, 7 Uhr Frühstück, 7 Uhr 30 rauf auf das Moped und rüber zum Hafen und um 8 Uhr Abfahrt mit dem Boot nach Ranong.

Ab 10 Uhr hat die Zivilisation uns wieder. Wir haben in Ranong in unserem alten Hotel ein Zimmer bezogen und verbringen den Rest des Tages hauptsächlich im Internetcafe.

Rundreise Thailand: Kinder im Taxi

 

Ranong – Bangkok – Pang Si Lathon

an jeder Milchkanne

Um uns langsam wieder an das “Stadtleben” zu gewöhnen und noch ein paar Besorgungen zu machen, verbringen wir einen vollen Tag\2 Nächte in Ranong.

Rundreise Thailand: Steffi am Hotelpool in Ranong

Am Mittwoch, den 08.01. fahren wir mit dem Bus nach Bangkok. Wir sparen uns reich und fahren nicht mit dem VIP Bus sondern mit dem normalen AC Bus, sparen 2 DM 50, halten an jeder Milchkanne und als wir nach fast 12 Stunden endlich Bangkok erreichen tun uns alle Knochen weh.

Vom Bus aus sehen wir zwei vollbepackte Radler auf dem Weg in den Süden und auch in unserem Hotel in Ranong kommen am Tag unserer Abreise 2×2 Radfahrer an. Als wir uns in Bangkok auf Zimmersuche machen, sehen wir auf der Straße schon wieder 2 bepackte Radler und auch in dem Gästehaus, in dem wir schließlich wohnen, kann man in einer Nische westliche Fahrradtechnik bewundern.

Khao San Road

Einen Tag verbringen wir in Bangkok und am Freitag machen wir uns auf den Weg zu unseren Rädern.

Rundreise Thailand: In einem Guesthouse nähe Khao San Road Bangkok
In einem Guesthouse nähe Khao San Road, Bangkok
Khao San Road, Bangkok
Khao San Road

Da wir erst sehr spät bei Harry ankommen und es sich nicht lohnt, noch los zu fahren, verbringen wir die Nacht in Pang Si Lathon (bei Harry und Boom). Harry hat dieses Mal Besuch von zwei Freunden aus der Schweiz und trotzdem die beiden uns versichern, dass wir die gleiche Sprache sprechen, verstehen wir kein Wort, wenn die beiden sich unterhalten.

Zwischenstopp an einer Busstation auf dem Weg nach Pang Si Lathon, Thailand
Zwischenstopp an einer Busstation auf dem Weg nach Pang Si Lathon
Unterkunft für die Nacht bei Harry und Boom in Pang Si Lathon, Thailand
Unterkunft für die Nacht bei Harry und Boom in Pang Si Lathon
Dir gefällt dieser Beitrag? Dann teile ihn doch mit deinen Freunden oder sende eine Spende via Pay Pal:

Über Steffi

Mein Name ist Steffi.

Zusammen mit meinem Mann Olaf und unserer Hündin Lucy wohne ich in einem ausgebauten LKW mal hier mal da – meistens dort.

Bevor ich zum „Leben auf Rädern“ kam, bin ich mit dem Fahrrad gereist. Davor lebte ich in einem Haus, hatte einen ganz normalen Job bei einer Bank  – der ganz normale Wahnsinn…

Schnell habe ich festgestellt, dass das nicht alles sein kann. 2002 nahm ich ein Jahr Auszeit und bin so auf den Geschmack gekommen. Seit 2007 bin ich wieder unterwegs und mein Leben hat sich komplett geändert.

Folge mir via Feedly und Bloglovin´

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.