Home » Reisegefährten » Lesetipps » Blogtrip: Reiseberichte und Reisetipps meiner Lieblingsblogs
Havelland
Havelland

Blogtrip: Reiseberichte und Reisetipps meiner Lieblingsblogs

Wenn du dich für die Themen auf Keine Eile interessierst, dann interessieren dich möglicherweise auch die Artikel, die ich lese. In den Blogtrips nehme ich dich mit auf eine Reise durch die Blogwelt. Ich stelle dir meine Lieblingsartikel vor und die mit tollen Informationen zum Thema Reisen mit dem eigenen Fahrzeug.

Wenn ich einen interessanten, schönen und/oder informativen Artikel vergessen haben sollte, der ebenfalls im Mai erschien, verlinke ihn in den Kommentaren. Ich freue mich drauf!

So…

Hier gibt´s jetzt Reiseberichte und Tipps meiner Lieblingsblogs

Leben auf Rädern

Beruf Reiseblogger. Viele träumen ja davon mit ihrem Reiseblog Geld zu verdienen. Soviel, dass sie davon ihren Lebensunterhalt bestreiten können. Ich habe nur eine kleine Ahnung davon, wie es gehen könnte. Anja @travelontoast macht es seit Jahren und berichtet davon: Reiseblogger Leben: Schneller, höher, weiter?

Bei EditionF habe ich ein Interview entdeckt. Thema: Wir haben unsere Jobs für eine große Reise gekündigt – und so hat unser Umfeld reagiert Interessant, wie die Reaktionen so sind. Sicherheit, Geld, Bedenken, Bedenken, Bedenken… Die wenigsten scheinen sich einfach zu freuen, wenn jemand aus dem Umfeld eine Langzeitreise plant. Warum das wohl so ist?

Sehr geiler Artikel mal wieder von Stefan @howfarcanwego: Welchen Rat würde dir dein 80 jähriges Ich geben. Beste Antwort: Art before Dishes

Sabine und Thomas @abseitswaren waren 6 Jahre lang mit ihrem Kurzhauber auf Weltreise. Nun sind sie zurück und erzählen vom Ankommen: Verändert das Reisen?  Interessant auch hier, wie das Umfeld reagiert und welche Vorstellungen unsere Mitmenschen vom Reisen und Heimkommen haben und welche Fragen sie bewegt. Auf diese – oft fast absurden Fragen – haben Sabine und Thomas tolle Antworten gefunden.

Mandy @movonggroovin hat ihre Interviewreihe über´s Van Life fortgesetzt. Neue Antworten auf die wichtigsten Fragen zum Leben auf Rädern von 14 qm und mir.

Manchmal muss man (in diesem Falle Steffi und Stephan @Team Ferdinand) einfach innehalten und sich fragen: “Wohin soll´s gehen, Team Ferdinand?

Freundschaften – und was mit ihnen passiert, wenn du immer unterwegs bist. Eine spannende Frage, der Carina @pinkcompass auf den Grund geht: …und was passiert mit meinen Freundschaften zu Hause, wenn ich reise?

Reisen auf Reisen

Mit dem Wohnmobil Japan entdecken – daran habe ich noch gar nicht gedacht. Die Weltwunderer habens gemacht und stellen vor: 10 kostenlose Campervan-Stellplätze in Japan – unsere Highlights

Der Mai war Roadtrip-Monat! Bei Nima @abenteuerspanien gab es eine dreiteilige Serie: Warum du unbedingt einen Roadtrip machen solltest! Viele Reiseblogger-Kollegen haben Antworten geliefert. Freiheit – steht an erster Stelle.

Und bei Elisa @takeanadVANture verraten 13 Reiseblogger ihre Stellplatz Highlights. Auch ich habe einen verraten.

Michaela @hippie-trail und ihre kleine Familie berichten aus Mittelamerika: Guatemala – Feuer & Wasser

Reisegefährten

Andreas @14qm ist ja mein Technik-Guru. Dieses Mal geht´s um Antennen für WLAN, LTE, DVB-T und DAB auf dem Wohnmobil

Lebensfreude! Ein Blog, den ich sehr gerne lese ist HeimatPOTTential von Juli. Hat nix mit Wohnmobilen oder Reisen zu tun. Und aus dem Pott bin ich auch nicht. Stichwort: Tellerrand. Das nur zur Einleitung. Juli hat einen tollen Artikel über´s Glück und wie du es finden kannst geschrieben. Sie nennt es Lebensfreude.

Der beliebteste Artikel auf Keine Eile im Mai

Mercedes 608
Mercedes 608

Und du?

Welches war dein Lieblingsartikel im Mai? Verlinke ihn in den Kommentaren!

Dir gefällt dieser Beitrag? Dann teile ihn doch mit deinen Freunden oder sende eine Spende via Pay Pal:

Über Steffi

Mein Name ist Steffi. Zusammen mit meinem Mann Olaf und unserer Hündin Lucy wohne ich in einem ausgebauten LKW mal hier mal da – meistens dort. Bevor ich zum „Leben auf Rädern“ kam, bin ich mit dem Fahrrad gereist. Davor lebte ich in einem Haus, hatte einen ganz normalen Job bei einer Bank  - der ganz normale Wahnsinn... Schnell habe ich festgestellt, dass das nicht alles sein kann. 2002 nahm ich ein Jahr Auszeit und bin so auf den Geschmack gekommen. Seit 2007 bin ich wieder unterwegs und mein Leben hat sich komplett geändert. Folge mir via Feedly und Bloglovin´

2 comments

  1. Danke für die Erwähnung! Japan wird als Reiseziel total unterschätzt, wir können es wirklich jedem nur ans Herz legen. Gerade auch mit Kindern!

    LG
    Jenny

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.