Home » Reisegefährten » Micha und sein Traum vom Osten: Mit dem Toyota HJ 60 nach Russland
Toyota HJ 60

Micha und sein Traum vom Osten: Mit dem Toyota HJ 60 nach Russland

Dies ist der 17. Teil meiner Artikelserie über Reisemobile.

Ich möchte dir Reisende und ihre Reisemobile vorstellen.

Im Mittelpunkt stehen dabei die Fahrzeuge.

Bevor wir uns für den Kurzhauber entschieden haben, haben wir lange überlegt, welches Reisemobil wohl das beste für uns wäre. Wir haben uns viele unterschiedliche Varianten angesehen, haben Vor- und Nachteile abgewogen… es ist gar nicht so einfach bei der Fülle der Möglichkeiten eine Entscheidung zu treffen.

Falls du dir auch gerade überlegst welches Reisemobil für dich in Frage kommt, könntest du dir den Gastartikel von Henning durchlesen: Wie du das Wohnmobil findest, das zu dir passt.

Oder du besuchst eines der großen Reisemobil- und Globetrottertreffen. Dort triffst du Reisende mit ihren Reisemobilen, kannst dir einiges ansehen und mit den Leuten ins Gespräch kommen. Eine Übersicht über die Treffen und Termine gibt es auf der Webseite der Deutschen Zentrale für Globetrotter.

Oder du abonnierst Keine Eile und verpasst keines der Interviews mehr, die es in nächster Zeit zum Thema Reisende und ihre Reisemobile geben wird.

Ich freue mich sehr, für mein 17. Interview Micha – nachosten.de – gewonnen zu haben.

Der Reisende

Micha

Micha und sein Toyota HJ 60
Micha und sein Toyota HJ 60

 

Ich bin Micha Ropers, seit 2004 Rentner und seit 1986 verheiratet, 2 erwachsene Kinder.

Reisen war schon immer eine Leidenschaft, zuerst mit dem Mofa, dann Motorrad und Auto.

41 Länder habe ich bis jetzt bereist, es sollen aber noch mindestens ebenso viele dazu kommen.

Meine letzten beiden Reisen waren nach Russland und über die Russlandreise 2015, die über 5 Monate ging, habe ich einen Blog geschrieben: nachosten.de

Das Reisefahrzeug

Toyota HJ 60

Toyota HJ 60
Toyota HJ 60

 

Steckbrief des Toyota HJ 60

Hersteller: Toyota

Modell: HJ 60

Baujahr: 1987

Kilometerstand: 330.000 km

Hubraum: 4 Liter

Leistung: 103 PS

Allrad: zuschaltbar

Zulässiges Gesamtgewicht: 2.800 kg

Zuladung: 300 kg

Sitzplätze: 2

Führerscheinklasse: 3

Höchstgeschwindigkeit: 120 km/h

Reisegeschwindigkeit: 90 km/h

Kraftstoff: Diesel

Preisklasse: 10.000 – 25.000 Euro

Verbrauch auf 100 km: 14 Liter

Kfz-Steuer: 450 Euro

Versicherung: 380 Euro

TÜV: 100 Euro

Reparaturen: 0 Euro

Geländegängigkeit - 5
Wohnraumgröße - 4
Zuladung - 4
Unabhängigkeit - 6.5
Weltreisetauglichkeit - 7
Fahrkomfort - 7.5
Wirtschaftlichkeit - 8
Zufriedenheit mit dem Fahrzeug - 8
Reparatur- und Wartungsfreundlichkeit - 8
Verfügbarkeit von Ersatzteilen - 10
Ersatzteilpreise - 10

7.1

User Rating: Be the first one !

Die Vergabe von Punkten dient nicht dazu, die Toyota HJ 60e dieser Interviewreihe objektiv miteinander zu vergleichen. Sie bezieht sich auf das hier beschriebene individuelle Toyota HJ 60 und auf die ebenfalls individuellen Gewohnheiten und Bedürfnissen seiner Bewohner und kann nur einen groben Überblick über die Eigenschaften dieses Reisemobils geben.

Toyota HJ 60
Toyota HJ 60

 

Warum hast du dich gerade für den Toyota HJ 60 entschieden?

Zur ersten Russlandreise 2013 suchte ich ein Allrad Wohnmobil.

Es waren zu der Zeit zwei angeboten, ein Nissan mit ähnlichem Aufbau aber nur 75 PS und dieser Toyota Land Cruiser.

Die Wohnkabine war im Nissan besser, die im Toyota war sehr einfach gehalten. Aber es war das Auto selber, was überzeugt hat.

Denn: Das Auto bringt dich hin UND zurück, die Kabine ist Komfort.

Und der Toyota HJ 60 war relativ günstig zu haben, so habe ich ihn gekauft.

Toyota HJ 60
Toyota HJ 60

 

Kommst du mit der Zuladung hin?

Nein!

Auf Reise war ich ca. 600 kg überladen.

Schraubst du selbst, oder lässt du schrauben?

90% selber

10% in der Werkstatt

Hattest du Vorkenntnisse, oder unterwegs schrauben gelernt?

Ich bin gelernter Kfz-Mechaniker.

Wo schraubst du (auf der Straße/Schrauberhalle/Werkstatt, o. ä.)?

Auf dem eigenen Grundstück, auf Reisen natürlich auf einem geeigneten Platz in der Pampa.

Was brauchst du zum Schrauben (Hammer oder Notebook)?

Gutes Werkzeug.

Notebook nur für den Blog.

Toyota HJ 60
Toyota HJ 60

 

Wie hoch ist der Reparatur- und Wartungsaufwand?

Wartung alle 5.000 km. Hauptsächlich Abschmieren und Durchsicht.

Alle 15.000 km Ölwechsel, alle 30.000 km großer Service.

Toyota HJ 60
Toyota HJ 60

 

Welche Umbauten hast du am Toyota HJ 60 vorgenommen?

Oh… dafür reicht der Platz nicht…

  • verstärkte Federn und Stoßdämpfer hinten
  • Vorderachse komplett überholt
  • andere Räder und Reifen (265 x 75 x 16 BFG AT)
  • Stahlflexbremsschläuche
  • Fahrersitz Recaro
  • diverse Umbauten in der Kabine
  • 400 Watt Solarpanel auf dem Dach

Welche waren sinnvoll?

Alle.

Besonders aber Solar und Federn.

Welche kann man sich sparen?

Es kommt immer auf die Ansprüche drauf an.

Ich wollte den Toyota genau so haben.

Toyota HJ 60
Toyota HJ 60

 

Der Toyota HJ 60 als Reisemobil

Der Ausbau des Toyota HJ 60

Selbstausbau

Wohnfläche: 4+2 m²

Wie viele Personen reisen mit: 1

Größe Frischwassertank: 120 Liter

Größe Abwassertank: 60 Liter

Solarpanele: 400 Watt

Batterien: 125 Ah

Stromverbrauch pro Tag: 40 Ah

Kühlschrank: Waeco CF40 Kompressorkühlbox

Heizung: Truma S 2200

Dusche: ja

Sonstiges: Porta Potti, Gastankflasche (für LPG)

 

 

Wie lange hast du den Toyota HJ 60 schon?

Ab 10.2012 bis 10.2015.

Lebst du dauerhaft im Toyota HJ 60 oder nur für die Dauer einer Reise?

Nur auf Reisen.

Wie lange hast du am Toyota HJ 60 geschraubt und ihn ausgebaut bis du eingezogen, bzw. losgefahren bist?

6 Monate vor der Reise, zwischen den beiden Reisen fast permanent.

Toyota HJ 60
Toyota HJ 60

 

Warum reist du mit dem eigenen Fahrzeug?

Weil es eine einzigartige Mischung aus Freiheit und gewohntem Dach über dem Kopf ist.

Mit dem Motorrad macht es auch Spass. Solange die Sonne scheint, es nicht zu heiß ist, wenn es regnet kommt keine Freude auf.

Ein Reise-/Expeditionsmobil bietet ähnliche Freiheit, aber mit einem gemütlichen Wohnteil, der einer Wohnung in fast nichts nachsteht, aber mobil ist.

Solche Fahrzeuge muss man besitzen, denn zu mieten gibt es so etwas nicht.

  • Außerdem haben Reisemobile Charakter

 

Toyota HJ 60
Toyota HJ 60

Wohin reist du? Wohin bist du schon gereist mit dem Toyota HJ 60?

2012 nach Russland, Kasachstan, Mongolei (3 Monate)

2015 nach Russland, Mongolei (5 Monate)

Wie viele Kilometer fährst du pro Jahr mit dem Toyota HJ 60?

2013 waren es 22.000 km

2015 waren es 25.000 km

Toyota HJ 60
Toyota HJ 60

 

Wie lang war deine bisher längste gefahrene Strecke?

25.008 km in 5 Monaten.

Am Tag sind nicht mehr als 600 km drin.

Toyota HJ 60
Toyota HJ 60

 

Wo übernachtest du normalerweise?

1% Campingplätze

0% Wohnmobilstellplätze

99% freie Plätze

Wie lange bist du mit dem Toyota HJ 60 “autark”?

Ca. 1 Woche

Toyota HJ 60
Toyota HJ 60

 

Wie oft wurdest du schon Opfer eines Gasüberfalls? Und wie reagierst du darauf?

Gar nicht. Es ist technisch nicht möglich.

Leider kommen die Medien in schöner Regelmäßigkeit zum Sommer immer wieder auf das Thema und verbreiten unnötige Panik.

Nenne 4 Punkte, die an deinem Toyota HJ 60 einfach geil sind

  • der Sound vom Motor
  • das 120x200cm große Bett (für mich alleine)
  • das Aussehen
  • die Dusche
Toyota HJ 60
Toyota HJ 60

 

Nenne 3 Punkte, die dich voll nerven

Permanente Überladung und damit eingeschränkte Geländegängigkeit.

Was ist verbesserungsfähig?

Alles was man verbessern kann, habe ich getan.

Der Rest ist bauartbedingt nicht zu ändern.

Toyota HJ 60
Toyota HJ 60

 

Würdest du das gleiche Fahrzeug wieder kaufen?

Jain.

Für mich alleine ja, allerdings müsste man die Kabine komplett neu bauen.

Welches Fahrzeug wäre eine Alternative? Warum?

Ein LKW:

Mehr Platz, bessere Geländegängigkeit, mehr Möglichkeiten

Hattest du vorher schon andere Fahrzeuge? Welche?

9 andere Wohnmobile, ca. 85 PKW und ca. 30 Motorräder.

Toyota HJ 60
Toyota HJ 60

 

Hast du mit dem Toyota HJ 60 dein Traumreisemobil gefunden?

Jain.

In der Klasse bis 3,5 Tonnen ist es für eine Person sicher ein saugeiles Fahrzeug, mir für 2 Personen aber zu eng.

Möchtet ihr sonst noch etwas über deinen Toyota HJ 60 erzählen, wonach ich nicht gefragt habe oder wir mehr über euch erfahren können?

Die Basis, der Toyota Land Cruiser HJ 60 ist ein tolles Fahrzeug, würde ich immer wieder kaufen.

Die Wohnkabine darauf würde ich selber bauen, oder bauen lassen. Aus GfK und dann einen leichten Ausbau machen.

Dann kann es, auch für 2 Reisende, ein perfektes Reisemobil sein.

Vielen Dank an Micha.

Wenn du noch mehr über Micha, den Toyota HJ 60 und seine Reisen erfahren möchtest, besuche Michas Blog Nach Osten.

Toyota HJ 60
Toyota HJ 60

 

Weitere Interviews aus der Interviewreihe Reisefahrzeuge

Sabine und Burkard Koch im Interview über ihr Reisemobil den Steyr 12M18

Andre Bonsch im Interview über sein Reisemobil den Mercedes Benz Vario 814 D

Sabine Hoppe und Thomas Rahn im Interview über ihr Reisemobil den Mercedes Kurzhauber LA 911 B

Helga Negele und Jürgen Dommer im Interview über ihr Reisemobil den VW-Bus T3 Bulli

Karin und Manfred im Interview über ihr Reisemobil den Mercedes 1017 A

Anja und Michael im Interview über ihr Reisemobil den Mercedes LP 813

Team Ferdinand im Interview über ihr Reisemobil den Mercedes Transporter 508 D

Solvana und Shogun im Interview über ihr Reisemobil den Triple E Commander

Die 4 Wheel Nomads im Interview über ihr Reisemobil den Land Rover Defender 110 TD4

Claudia über ihr Reisemobil den Toyota Land Cruiser HZJ 78

Simone und Olaf über ihr Reisemobil den Magirus Deutz FM 170 D 11

Conny und Tommy über ihr Reisemobil den MAN LE 10.220

Holger und Anni über ihr Reisemobil den Mazda E2000

Claudia und Andreas über ihr Reisemobil den Mercedes 608

Christie und Philipp über ihr Reisemobil den Mercedes 407

Micha und Micha über ihr Reisemobil den Mercedes G

Willst du über neue Interviews und Artikel auf Keine Eile informiert werden – abonniere den Newsletter

Dir gefällt dieser Beitrag? Dann teile ihn doch mit deinen Freunden oder sende eine Spende via Pay Pal:

Über Steffi

Mein Name ist Steffi. Zusammen mit meinem Mann Olaf und unserer Hündin Lucy wohne ich in einem ausgebauten LKW mal hier mal da – meistens dort. Bevor ich zum „Leben auf Rädern“ kam, bin ich mit dem Fahrrad gereist. Davor lebte ich in einem Haus, hatte einen ganz normalen Job bei einer Bank  - der ganz normale Wahnsinn... Schnell habe ich festgestellt, dass das nicht alles sein kann. 2002 nahm ich ein Jahr Auszeit und bin so auf den Geschmack gekommen. Seit 2007 bin ich wieder unterwegs und mein Leben hat sich komplett geändert. Folge mir via Feedly und Bloglovin´

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.